Wahrheit versus Wohlsein

June 30th, 2005

Ich kann nie zur Elite gehören. Elite kann nur bestehen, wenn sie Wahrheit als Realität verdrängt, um ein künstliches Gleichgewicht vortäuschen zu können. Wenigstens dem nichtdenkenden Volk gegenüber, das geführt werden will. Mir ist Wahrheit wichtiger als Wohlsein.

Wohlsein und Wahrheit sind gegensätzlich und ertragen sich dann nicht, wenn wir uns nicht nur in einer von uns künstlich geschaffenen Nische bewegen (also beispielsweise nur innerhalb der Elite). Jedoch Wohlsein und zurechtgerichtete Pseudowahrheit, die gehen glänzend zusammen.

Wer Pseudowahrheiten verabscheut, muss verdammt schlau sein, gegenüber Elite UND Volk. Um BEIDEN richtige Wahrheit so schmackhaft zu machen, dass wenigstens ein schauriges Wohlgefühl möglich wird. Wahrheit als gruseligen Schauer wird dann ertragbar, wenn sie in Klammern gesetzt, als gute Geschichte daherkommt. Und das können nur Genies, Künstler, und manchmal einer, wenn gemäss besonderen Umständen wieder mal Wahrheit kurzfristig als Lösung in Erwägung gezogen werden will.

Einer, der das wenigstens teilweise schafft, ist beispielsweise Peter Sloterdjik. Auch er wird zum Teil heftig angeschossen (sein neustes Buch: Peter Sloterdjik, ‘Weltinnenraum des Kapitalismus’, Suhrkamp 2005).

Kierkegard, Heidegger und Sloterdjik stellen alle drei fest, dass das Publikum in einer Art geistigen Verwirrung steckt, und über alles reden kann, ausser über seine wirklichen Probleme.

Juni 2005

Comments are closed.